Schlafstörungen & Bipolarität - Trialogisches Seminar

17. Mai 2022 (Dienstag), 17 bis 19 Uhr

Liebe Erfahrene, liebe Angehörige, liebe professionelle Helferinnen und Helfer, liebe Interessierte,


Schlafstörungen hat schon jeder erlebt, der unter einer Bipolaren Störung leidet. Sie sind quälend und verschlimmern die Symptome jeder Episode, auch nahe Angehörige und Freunde können dies beobachten und sind nicht selten ebenfalls betroffen. Unser Seminar soll helfen Strategien zu finden, um das tägliche Wohlbefinden spürbar zu verbessern. Gemeinsam mit Bipolaren, deren Angehörigen und professionellen Helfern möchten wir uns mit Vorträgen und Diskussion zum Thema Schlafstörungen austauschen. Einige Themen, die wir im Kreis dieser Expertinnen und Experten im Seminar besprechen wollen:

  • Wie gelange ich zu einem gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus und warum ist dies so wichtig?
  • Warum zu wenig Schlaf die Manie verschlimmert?
  • Warum man sich in eine Depression „reinschlafen“ kann?
  • Wie muss ich meinen Tag gestalten, damit ich nachts zur Ruhe komme?
  • Wo können Angehörige Hilfe bekommen?
  • Welche neuen Forschungsergebnisse gibt es über die Schlafprobleme bei der Bipolaren Störung?


Wir freuen uns auf Sie!

Ihr bipolaris-Veranstaltungsteam

 

Flyer mit Programm
2022 04 28 Seminar Schlafstörungen 2022
Adobe Acrobat Dokument 156.0 KB

 

Wann?

Dienstag, 17. Mai 2022, 17:00 bis 19:00 Uhr

Einlass ist ab 16:20 Uhr. Bitte kommen Sie rechtzeitig, um lange Warteschlangen zu vermeiden.

 

Wie?

Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch auf 70 Personen begrenzt.

Bitte melden Sie sich daher bis zum 13. Mai 2022 an, bevorzugt per E-Mail an anmeldung@bipolaris-mail.de, ansonsten telefonisch: (030) 555 749 20.

 

Bitte beachten Sie, dass unabhängig von den aktuellen Corona-Verordnungen in Berlin vor Ort das Hygiene-Konzept des Vermieters gilt, inkl. einer 3G-Pflicht mit
Nachweis (geimpft, genesen oder getestet).

 

Hinweise zum Gesundheitsschutz:

  • Wer Erkältungssymptome hat, darf nicht teilnehmen.
  • Es gilt die 3G-Regel, d.h. eine Testpflicht mit Nachweis, ausgenommen davon sind nachweislich:
    • Geboosterte (zeitlich unbegrenzt),
    • in den letzten 3 Monaten frisch Geimpfte (einschließlich frisch geimpfte Genesene),
    • in den letzten 3 Monaten frisch Genesene (einschließlich frisch genesen Geimpfte).
  • Der Mindestabstand von 1,50 Metern ist nach Möglichkeit einzuhalten.
  • Außer am Sitzplatz im Saal ist während der gesamten Veranstaltung ein Mund-Nase-Schutz zu tragen.
  • Kontaktnachverfolgung höchstens auf freiwilliger Basis

 

Was? (Programm)

Begrüßung & Einführung
Karl-Heinz Düspohl, Vorstandsmitglied bipolaris e.V.


Beitrag eines Experten aus dem Gesundheitswesen
Prof. Dr. Thomas Stamm

Chefarzt im Klinikum Schloss Lütgenhof, Mecklenburg-Vorpommern


Beitrag einer Expertin mit Angehörigen-Erfahrung
Angehörige eines Bipolaren, Selbsthilfegruppe Bipolar-Berlin in Mitte

 

Beitrag eines Experten aus dem Gesundheitswesen
Dr. Philipp Ritter

Leitender Oberarzt und Leiter der Psychiatrischen Institutsambulanz an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Universitätsklinikum Carl Gustav Carus (TU Dresden)

 

Beitrag einer Expertin mit Betroffenen-Erfahrung
Vortrag „In der Ruhe liegt die Kraft“
Olivia Kunze, bipolaris e.V.

 

Beitrag eines Experten mit Angehörigen-Erfahrung
Horst Harich

Vorstandsmitglied & Angehörigenvertreter der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

 

Im Anschluss ist Zeit für Fragen und Diskussionen!

 

Wo?

Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e.V.
Großer Saal am Eingang
Auerbachstraße 7
14193 Berlin


Nach einem Fußweg von ca. 5 Minuten erreichen Sie ab S-Bahnhof Grunewald den Veranstaltungsort. Dieser S-Bahnhof ist 7 Stationen vom Hauptbahnhof entfernt.

Info zur Barrierefreiheit:

Der Saal und die Toiletten sind barrierefrei zu erreichen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Das Projekt „Seminarreihe: Die Bipolare Störung im Trialog“ wird im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach § 20 h SGB V finanziert durch die IKK Brandenburg und Berlin.

 

Wir danken der IKKBB für ihre finanzielle Unterstützung.