Diese Gruppe plant seit August 2020 wieder Präsenztreffen. Bitte per Telefon/E-Mail erfragen! (Stand: 07/2020)

Angehörigengruppe an der Charité

Für Menschen, deren Angehörige an einer Depression oder einer bipolaren Erkrankung leiden

  • Fühlen Sie sich manchmal alleingelassen oder überfordert, weil eine Ihnen nahestehende Person manisch oder depressiv geworden ist und Sie nichts für sie tun können?
  • Haben Sie öfter das Gefühl, sich selbst nicht genügend schützen zu können und eigene Bedürfnisse zu vernachlässigen?
  • Oder würden Sie sich einfach gerne mal mit anderen Betroffenen austauschen, die in einer ähnlichen Situation sind?

Dann ist möglicherweise eine Angehörigengruppe hilfreich für Sie!

 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich über die Krankheit zu informieren und zeigen Wege auf, wie Sie damit umgehen können.

 

Die Gruppe findet im zweiwöchigen Rhythmus in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité am Campus Mitte (Gebäude der Alten Nervenklinik, Campusanschrift: Bonhoeffer Weg 3) und dort im Behandlungsraum 6 der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA), Vorderhaus, 2. Ebene (vom Haupteingang Bonhoeffer Weg 3 die kleine Treppe geradeaus hoch und dann im Gang zur linken Hand befindet sich die PIA - im Gebäude bitte den Hinweisschildern folgen).

 

Die Gruppe wird gemeinsam von einer Ärztin und einem Arzt geleitet.

 

Treffen Zweiwöchiger Rhythmus

Kontakt

 

 

 

Dr. phil. Dipl.-Psych. Zohra Khan

Psychologische Psychotherapeutin
zohra.khan@charite.de

030 / 450 51 71 35

Ort

 

 

 

 

 

 

 

 

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité (Campus Mitte)

Bonhoeffer Weg 3

10117 Berlin

 

Behandlungsraum 6 der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA), Vorderhaus, 2. Ebene

(vom Haupteingang Bonhoeffer Weg 3 die kleine Treppe geradeaus hoch und dann im Gang zur linken Hand befindet sich die PIA - im Gebäude bitte den Hinweisschildern folgen)