November 2019

Fr

01

Nov

2019

20 Jahre Berliner Krisendienst – Veränderungen, Grenzen, Herausforderungen der Krisenversorgung in Berlin

15:00 bis 18:30 Uhr (ab 14:15 Uhr Einlass)

Veranstalter: Berliner Krisendienst

Auszug: Der Berliner Krisendienst feiert am 1. November sein 20jähriges Bestehen und wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein. Unsere Festveranstaltung zum Thema „20 Jahre Berliner Krisendienst –Veränderungen, Grenzen, Herausforderungen der Krisenversorgung in Berlin“ findet ab 15 Uhr im Rathaus Charlottenburg statt.
In der beigefügten Einladung finden Sie alle Informationen zum Programm (siehe PDF).

Anmeldung bis 30. September via k.riedesser@berliner-krisendienst.de

Veranstaltungsort: Festsaal Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100,

10585 Berlin-Charlottenburg (U7 Richard-Wagner-Platz)

Einladung & Programm
Einladung_Berliner_Krisendienst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.3 KB

Mo

04

Nov

2019

Jahrestagung 2019: Aktionsbündnis Seelische Gesundheit

11:00 bis 16:00 Uhr

Auszug: Save the date!

Weitere Inhalte folgen.

Veranstaltungsort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Do

07

Nov

2019

Angehörigen-Akademie: Psychopharmaka und alternative Modelle (Infoveranstaltung)

15:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Angehörige psychisch Kranker LV Berlin e.V.
Auszug: Sind psychiatrische Psychopharmaka alternativlos? Angesichts der um ca. 25 Jahre reduzierten Lebenserwartung von Menschen mit ernsten psychiatrischen Diagnosen suchen viele nach Alternativen zu potenziell toxischen Psychopharmaka. Um vorhandene und quälende Probleme in den Griff zu bekommen, suchen sie vor allem nach Alternativen zu Neuroleptika (Antipsychotika), Antidepressiva (Thymoleptika) und Phasenprophylaktika (Stimmungsstabilisatoren).
Wie wirken diese Substanzen? Mit welchen unerwünschten Wirkungen ist zu rechnen? Wie kündigen sich chronisch werdende und evtl. lebensbedrohliche „Neben“-Wirkungen an? Mit welchen Entzugsproblemen ist zu rechnen? Wie können diese minimiert werden? Welche Formen alternativer Krisenbewältigung gibt es? Welche werden in Kliniken angeboten? Welche alternativen Modelle institutionalisierter Unterstützung gibt es, welche alternativen Bewältigungsformen im Rahmen organisierter Selbsthilfe und welche alternativen individuellen Herangehensweisen mit oder ohne Arzt bzw. Ärztin? Was tun, wenn man die Erfahrung gemacht hat, dass man derzeit ohne diese Psychopharmaka nicht zurechtkommt? (Referenten & Moderation: siehe Flyer)

Anmeldung via anmeldung@apk-berlin.de oder (030) 86 39 57 01
Veranstaltungsort: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin-Wilmersdorf (U7 Blissestraße)
PS:
Die Veranstaltungen der Angehörigen-Akademie sind grundsätzlich offen für alle Interessierten!

Flyer A4 mit Details
Psychopharmaka_und_alternative_Modelle.p
Adobe Acrobat Dokument 33.9 KB

Do

07

Nov

2019

Krankenkassenförderung für Selbsthilfegruppen

17:00 bis 18:30 Uhr

Veranstalter: Stadtteilzentrum Neukölln Süd

Auszug: Sie wünschen sich eine finanzielle Förderung für Ihre Gruppe? Gelder für die Finanzierung der Raumspende, für Referent*innen, Fortbildungen, eigene Flyer oder andere Ideen zur Förderung der Gruppenarbeit? Selbsthilfegruppen chronisch kranker und Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörige können finanzielle Förderung durch die Krankenkasse erhalten. Sie erfahren an diesem Abend, welche Voraussetzungen Ihre Gruppe erfüllen muss, was gefördert werden kann, was bei der Antragstellung zu beachten ist und welche Nachweise erforderlich sind.

Referent: Detlef Fronhöfer, AOK Nordost – Die Gesundheitskasse

Kosten: 2 €

Kontakt: shkgropiusstadt@t-online.de oder (030) 605 66 00

Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum Neukölln Süd, Lipschitzallee 80, 12353 Berlin

Mo

11

Nov

2019

Selbsthilfe-Forum Lichtenberg: "Angehörige in der Selbsthilfe"

10:00 bis 14:30 Uhr

Veranstalter: Lichtenberger Selbsthilfekontaktstellen Horizont und Synapse und die Kontaktstelle PflegeEngagement Lichtenberg

Auszug: Mit Ihnen, liebe Professionelle und Ehrenamtliche der Selbsthilfe und mit Ihnen, liebe Angehörige, wollen wir ins Gespräch kommen u.a. zu Fragen wie:

  • Welche Rolle spielen Angehörige in der Selbsthilfe?
  • Welche Herausforderungen gibt es, Angehörige noch besser in die Selbsthilfe einzubinden?
  • Wie kann man Angehörige in der Selbsthilfe auffangen, was brauchen sie?
  • Wo bekommen Angehörige Unterstützung?

Dies sind nur Orientierungsfragen für den gegenseitigen Austausch.
Sprechen Sie an, was Sie bewegt. Ihre Erfahrungen interessieren auch Andere.
Geben Sie Ihre Ideen und Wünsche in die Runde und lassen Sie uns zusammen überlegen, ob und wie wir sie gemeinsam umsetzen können. Geplant sind ein Input-Vortrag zum Thema, eine Podiumsdiskussion mit Angehörigen aus der Selbsthilfe und viel Raum für den Austausch.

Anmeldung bis 7. November:

info@selbsthilfe-lichtenberg.de oder (030) 96 210 33

selbsthilfe.synapse@kiezspinne.de oder (030) 55 49 18 92

Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus ORANGERIE, Raum Seerose,

Schulze-Boysen-Str. 38, 10365 Berlin

Einladung & Programm
Selbsthilfe-Forum Lichtenberg, 11.11.201
Adobe Acrobat Dokument 134.3 KB

Mo

11

Nov

2019

Wie funktioniert das deutsche Gesundheitswesen?

15:00 bis 17:00 Uhr

Referentin: Katrin Ulmer, Büroleiterin der Patientenbeauftragten für Berlin

Auszug: Selbsthilfeorganisationen sind gefragte Partner wenn es um die Weiterentwicklung der gesundheitlichen Versorgung geht. Sie sollen die Sicht der Betroffenen, der Nutzerinnen und Nutzer von gesundheitlichen Leistungen und derjenigen einbringen, die Hilfe benötigen Selbsthilfeorganisationen fordern diese Partizipation auch zunehmend ein. Sie werden vom Gesetzgeber in dieser Rolle auch zunehmend eingebunden [...]

Achtung: Diese Veranstaltung entfällt! (Quelle)

Mo

11

Nov

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (9 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Reduktion und Sozialprofis - Zwischen Skepsis und Support

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

13

Nov

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Das weisse Rauschen

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Mi

13

Nov

2019

Veranstaltungsreihe zur UN-BRK: MENSCHEN.RECHTE.

18:00 bis 21:00 Uhr

Wie die Un-Behindertenrechtskonvention die Gesellschaft verändert. Zwischenbilanz mit Aussicht.

  • Thema am 13. November: Menschenrechte durchsetzen (Art. 33 ff.)

Programm & Anmeldung siehe Flyer.

Veranstaltungsort: Villa Donnersmarck, Schädestraße 9–13, 14165 Berlin-Zehlendorf

Programm & Anmeldung
FDST-LPB_Menschen-Rechte-10-Jahre-UN-BRK
Adobe Acrobat Dokument 301.1 KB

Mo

18

Nov

2019

Symposium Zukunft der Selbsthilfe & Festakt 40 Jahre Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.

15:00 Uhr (Symposium), 18:00 Uhr (Festakt)

Veranstalter: Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.

Auszug: Vor 40 Jahren, am 29.06.1979, wurde die Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. als Vereinigung der Selbstvertretung für Menschen mit chronischen Krankheiten und Behinderungen gegründet. Am 18.11.2019 ist nun Zeit zum Feiern im Roten Rathaus von Berlin! Im Symposium zur Zukunft der Selbsthilfe möchten wir mit Ihnen gemeinsam und Impulsgeber_Innen aus der Selbsthilfe zu aktuellen Themen diskutieren und die Ergebnisse anschließend in einem Plenum präsentieren. Parallel zeigt eine Ausstellung vor Ort einige Leuchtturm-Projekte aus der Selbsthilfe. Zum Festakt ab 18 Uhr schauen wir gemeinsam mit unseren Gästen auf Geleistetes und Kommendes. Dabei knüpft unser Moderator und Musiker Graf Fidi inspirierende Verbindungen zwischen Menschen und Themen, Sie erleben Blitzlichter unterschiedlichster Art und Inhalt. Ab 20 Uhr lädt die LV Selbsthilfe Berlin ihre Gäste ein, den Abend bei Imbiss und Getränken gemeinsam ausklingen zu lassen, sich dabei noch besser kennenzulernen und neue Verbindungen zu knüpfen. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller hat die Schirmherrschaft für diesen Tag übernommen (mehr Info: Siehe PDF).

Bitte anmelden: 40jahre@lv-selbsthilfe-berlin.de oder (030) 27 59 25 25

Veranstaltungsort: Rotes Rathaus Berlin, Rathausstraße 15, 10178 Berlin-Mitte

Postkarte mit Programmdetails
40JahrePostkarte-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 854.6 KB

Di

19

Nov

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Do

21

Nov

2019

Angehörigen-Akademie: Psychosoziale Patientenverfügung (Infoveranstaltung)

15:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Angehörige psychisch Kranker LV Berlin e.V.
Auszug: Mit einer rechtzeitig verfassten Psychosozialen Patientenverfügung (PsychPaV) dokumentieren wir, wie im Fall einer psychischen Krise unseren Optionen gemäß verfahren werden soll. Und wir bestimmen, wie wir gegebenenfalls nicht behandelt werden dürfen, sollten man uns als »selbstbestimmungsunfähig« diagnostizieren. Diese Bestimmung wird im 2009 reformierten BGB »Patientenverfügung« genannt.
Herkömmliche Vorausverfügungen sind meist auf unumkehrbare Hirnschädigungen und Sterbeprozesse ausgerichtet und sparen den psychosozialen Bereich komplett aus (einschließlich die Verabreichung von Psychopharmaka in Alten- und Pflegeheimen). Die PsychPaV eignet sich sowohl zur eigenständigen Verwendung für Personen, die eine Verfügung nur für den psychosozialen Bereich verfassen wollen, als auch zur Ergänzung herkömmlicher Vorausverfügungen. Die Wiederkehr des Elektroschocks, den Psychiater*innen – ebenso wie Psychopharmaka – zwangsweise verabreichen wollen, macht die Notwendigkeit einer PsychPaV aktueller denn je.
Was ist das Besondere der PsychPaV? Wie wird sie erstellt, damit im Krisenfall gemäß unseren Optionen gehandelt wird? (Referenten & Moderation: siehe Flyer)

Anmeldung via anmeldung@apk-berlin.de oder (030) 86 39 57 01
Veranstaltungsort: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin-Wilmersdorf (U7 Blissestraße)
PS:
Die Veranstaltungen der Angehörigen-Akademie sind grundsätzlich offen für alle Interessierten!

Flyer A4 mit Details
Psychosoziale_Patientenverfuegung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.2 KB

Mi

27

Nov

2019

DGPPN-Kongress: Psychiatrieforschung von morgen

Do

28

Nov

2019

Ohne Moss nix los! Förderung der Selbsthilfe durch die Krankenkassen

18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstalter: Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.
Auszug: Sie erhalten an diesem Abend einen Überblick über die gesetzlichen Grundlagen und Voraussetzungen, über die Antragsfristen, Antragsunterlagen sowie die Förderformen und die Nachweisführung.
Referent: Detlef Fronhöfer, AOK Nordost

Kein Eintritt. Anmeldung unter (030) 85 99 51 - 330/-333 oder selbsthilfe@nbhs.de

Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus Friedenau, Schulungsraum 4.09,

Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin

Dezember 2019

Mo

09

Dez

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (10 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Neue Medikamente - Neue Hoffnungen? Cannabidiol & Co

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Di

17

Dez

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Vorschau 2020

So

08

Mär

2020

Save the date: Kongress Armut und Gesundheit 2020

8. bis 10. März

Auszug: Seit 1995 schafft der Kongress ein kontinuierliches Problembewusstsein für gesundheitliche Ungleichheit in Deutschland. An den Kongresstagen tauschen sich Akteur*innen aus Politik, Wissenschaft, Gesundheitswesen, Praxis und Selbsthilfe zu Themen gesundheitlicher Ungleichheit aus.  Aktuelle Forschungsergebnisse werden ebenso diskutiert und vertieft wie neue Strategien, Lösungsansätze und Erfahrungen.

Das Motto für den kommenden Kongress lautet:
„POLITIK MACHT GESUNDHEIT. GENDER IM FOKUS“.

Veranstaltungsort: Technische Universität Berlin

Zur Veranstaltungsseite

Mo

30

Mär

2020

30. März: Internationaler Tag der Bipolaren Störungen

Wir planen erneut eine Veranstaltung mit Kinofilm und anschließender Diskussionsrunde. Wer Filmideen vorschlagen möchte, kann diese gerne an uns schicken (Kontaktformular). Hier seht ihr unsere letzten Kinotage:

Do

24

Sep

2020

Save the date: DGBS-Jahrestagung 2020 (in Heilbronn)

24. bis 26. September 2020

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

Weitere Infos folgen.

Sa

24

Okt

2020

Save the date: bipolaris-Informationstag 2020?

Wir planen erneut einen Informationstag zur Bipolaren Störung.
Sollte dieser für das Jahr 2020 genehmigt werden, ist das unser Wunschtermin, erneut in der Berliner Stadtmission.
Weitere Infos folgen.