März 2019

Di

05

Mär

2019

Patienten-Rechte im Patientenrechtegesetz

15:00 bis 17:00 Uhr

Referentin: Katrin Ulmer, Büroleiterin der Patientenbeauftragten für Berlin

Auszug: Das Patientenrechte-Gesetz liegt nun schon einige Jahre vor. Dennoch machen Selbsthilfegruppen die Erfahrung, dass diese Rechte nicht allen bekannt sind. Wichtige Elemente sind:

  • Regelungen des Behandlungs- und Arzthaftungsrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch
  • Förderung der Fehlervermeidungskultur
  • Stärkung der Verfahrensrechte bei Behandlungsfehlern
  • Stärkung der Rechte gegenüber Leistungsträgern
  • Stärkung der Patientenbeteiligung
  • Klärung von Vorgaben für Patienteninformationen

Was das im Einzelnen genau bedeutet, möchten wir vorstellen und auf Fragen zur Umsetzung eingehen, damit Aktive in Selbsthilfegruppen die neuen Regelungen aktiv einfordern und ihre Mitglieder informieren können.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: wassink@sekis-berlin.de o. (030) 890 285 37

Veranstaltungsort: SEKIS, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin-Charlottenburg

Mo

11

Mär

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (3 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Kindheit und Psychopharmaka

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Di

12

Mär

2019

Selbsthilfe-Forum: Wissen macht gesund – Stolpersteine und Wegweiser zu Gesundheitsinformationen

17:00 bis 19:30 Uhr

Veranstalter: SEKIS, Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin

Auszug: In unserem sehr ausdifferenzierten Gesundheitssystem wird es uns nicht leicht gemacht, sich zurecht zu finden. Kein Wunder, dass die meisten Menschen erst einmal im Internet bei „Dr. Google“ zu ihrem Krankheitsbild suchen. Doch auf welche Internetseiten stoßen sie da? Sind die Informationen, die auf der ersten Seite der Trefferliste zu finden sind auch verlässlich? Woran kann ich das erkennen? Wie mache ich mich überhaupt fit, mich den Professionellen im Gesundheitswesen wie Ärzt*innen, Assistent*innen, Psycholog*innen aber auch Physiotherapeut*innen oder auch Sozialarbeiter*innen gegenüber zu behaupten? Im ersten Selbsthilfeforum 2019 soll diesen Fragen nachgegangen werden. (... weiter im Flyer).

Anmeldung bis 10. März via fortbildung@sekis-berlin.de oder (030) 890 285 39

Veranstaltungsort: AOK Nordost – Die Gesundheitskasse - Scharounsaal, Wilhelmstraße 1, 10963 Berlin (Verkehrsanbindung: U1, U7 Möckernbrücke, Bus N1)

Einladung & Programm
Einladung zum Selbsthilfeforum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 160.9 KB

Mi

13

Mär

2019

Rechtliche Fragen in der Selbsthilfearbeit

17:00 bis 19:00 Uhr

Auszug: Neben „einfachen“ Mitgliedern gibt es in jeder Gruppe Einzelne, die ehrenamtlich Aufgaben übernehmen, um z.B. organisatorische Aufgaben zu erledigen, öffentlichkeitswirksame Maßnahmen umzusetzen oder die Gruppenkasse zu verwalten. Was gibt es hier an rechtlichen Vorgaben zu beachten? Dieser Informationsabend stellt keine juristische Beratung dar, sondern ist eine Handlungsempfehlung für die Selbsthilfe:

  • Können SHG rechtsverbindliche Verträge unterzeichnen?
  • Welche Rechtsform ist eine SHG?
  • Warum sind Gruppenregeln so wichtig?
  • Welche Rechte und Pflichten hat ein Gruppensprecher?
  • Was müssen SHG bei Beratungen beachten?
  • Was ist beim Urheberrecht in der Öffentlichkeitsarbeit wichtig?
  • Wieweit ist die SHG versichert?
  • Müssen SHG Steuern zahlen?
  • Wann ist die Gründung eines Vereins relevant?

Nicht angesprochen werden kann in dieser Veranstaltung jedoch der Themenkomplex „Datenschutz“ aus der DS-GVO. Leitung: Tilmann Pfeiffer, Selbsthilfekontaktstelle Marzahn-Hellersdorf

Kontakt/Anmeldung: selbsthilfe@wuhletal.de oder (030) 542 51 03

Veranstaltungsort: Selbsthilfekontaktstelle Marzahn-Hellersdorf, Alt Marzahn 59A,

12685 Berlin

Mi

13

Mär

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Treppe aufwärts

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Do

14

Mär

2019

Fachtag: Arbeit - Macht - Selbstbestimmung

10:00 bis 16:30 - 6. Fachtag vom Fachausschuss Arbeit der DGSP

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V.

Auszug: Durch Arbeit zu einer selbstbestimmten Teilhabe! Zugängliche Arbeitsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen der Förderung von persönlicher Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe einerseits und erforderlicher Wirtschaftlichkeit von Erwerbsarbeit andererseits. Dies führt zu Herausforderungen und vielen Fragen im Umgang mit Macht und Ermächtigung bei allen Beteiligten.

  • Wer bestimmt und entscheidet wann was?
  • Brauchen Menschen mit psychiatrischen Diagnosen einen geschützten Rahmen zum Arbeiten oder eine individuelle Begleitung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt?
  • Führt das Bundesteilhabegesetz BTHG) zu Verbesserungen, und ermöglicht es mit den »Anderen Leistungsanbietern « passgenauere Angebote?
  • Oder führt das BTHG dazu, dass etablierte Angebote nicht mehr fortgeführt werden können – so wie für die Zuverdienstprojekte befürchtet?

Schwerpunkt der diesjährigen Tagung sind angesichts dieser Fragen die Perspektive der Nutzer*innen und die veränderten Rahmenbedingungen.

Kosten 60-110 € (inkl. Verpflegung), Anmeldung hier

Veranstaltungsort: GLS Campus Berlin, Kastanienallee 82, 10435 Berlin

Flyer mit Programm
DGSP_Fachtag_Arbeit_2019_Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Di

19

Mär

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Fr

22

Mär

2019

Home Treatment – eine interdisziplinäre Annäherung

13:30 bis 17:30 Uhr

Veranstalter: Vivantes Klinikum Neukölln

Auszug: Home Treatment – als aufsuchende Akutbehandlung von Menschen in psychischen Krisen – hat als Alternative zu einer stationären Aufnahme im Alltag unserer Klinik in den letzten Jahren sukzessive an Bedeutung gewonnen: Hausbesuche gehören schon lange zum Behandlungsangebot unserer psychiatrischen Institutsambulanz. Seit 2016 können wir zudem DAK-Versicherte im Rahmen eines Modellvorhabens nach § 64b SGB V aufsuchend behandeln. Seit Mitte 2018 kann unser multiprofessionelles StäB-Team grundsätzlich allen gesetzlich krankenversicherten Neuköllner Bürgerinnen und Bürgern, bei denen die Voraussetzungen gemäß § 115d SGB V bestehen, eine stationsäquivalente psychiatrische Behandlung im häuslichen Umfeld anbieten. [...] In Kurzbeiträgen wollen wir nicht nur dem Erleben derer, die besuchen bzw. besucht werden Raum geben, sondern uns Anstöße aus der Ethnologie, der Philosophie, der Versorgungsforschung und der anthropologischen Psychiatrie geben lassen. Und natürlich soll es Gelegenheit für Fragen und Diskussionen geben.
[Mehr: Siehe Einladung/Flyer]

Veranstaltungsort: Festsaal (Pavillon 7) des Vivantes Klinikums Neukölln,

Rudower Straße 48, 12351 Berlin

Einladung & Programm
190322 Einladung - Home Treatment-Sympos
Adobe Acrobat Dokument 291.4 KB

Sa

30

Mär

2019

6. Internationaler Tag der Bipolaren Störung

Aus gutem Grund wurde der 30. März als Internationaler Tag der Bipolaren Störungen (World Bipolar Day) ausgewählt: Es ist der Geburtstag von Vincent Van Gogh, der posthum als bipolar diagnostiziert wurde. --> Weitere Infos hier.

So

31

Mär

2019

Kino & Diskussion anlässlich des Welttags der Bipolaren Störung

Ab 11:00 Uhr
Zum sechsten Mal jährt sich der Internationale Tag der Bipolaren Störung am 30. März. Dies ist der Anlass für unseren Jahresauftakt, einer Matinee am Sonntag mit 2 Filmen:
In Kooperation mit dem Vivantes Humboldt-Klinikum zeigen wir um 11:00 Uhr den Film "Die Welt der Wunderlichs", eine hinreißende und berührende Komödie (deutscher Originalton). Ab 13:45 Uhr zeigen wir "Touched with Fire", einen Film über eine manisch-intensive Beziehung (englischer Originalton ohne Untertitel).
Im Anschluss eines jeden Films möchten wir gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen.
  • Eintritt 5 € für einen Film oder 8 € für beide Filme, inklusive Erfrischung
  • Veranstaltungsort: City Kino Wedding, Müllerstr. 74, 13349 Berlin
--> Zur Veranstaltungsseite

April 2019

Mo

08

Apr

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (4 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Ältere Menschen und Psychopharmaka

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

10

Apr

2019

Armutskongress 2019: Baustelle Deutschland. Solidarisch anpacken!

10.04.2019 - ab 10:00 Uhr

11.04.2019 - ab 09:00 Uhr

Veranstalter: Der Paritätische Gesamtverband, Deutscher Gewerkschaftsbund, Nationale Armutskonferenz, Arbeiterwohlfahrt

Auszug: Ob Mindestlohn, Bildungs- und Teilhabepaket oder Mietpreisbremse – keine der Bundesregierungen der vergangenen Jahrzehnte war bisher tatenlos, aber keine hat die Armut wirksam zurückgedrängt. Trotz boomender Wirtschaft steigt die Armut in diesem reichen Land Jahr für Jahr. Auch die jetzige Regierung schraubt weiter an den sozialen Systemen und hat sich einiges vorgenommen: Rentenpakete, Sozialer Arbeitsmarkt, Pflegesofortprogramm. Sozialpolitisch gleicht Deutschland einer Dauerbaustelle. Doch das Thema Armut werden wir so nicht los. Im Gegenteil: Aktuell brennt es an immer mehr Stellen dringlicher als lange zuvor [... weiter siehe Veranstaltungsseite]

Kosten: 50 € (u.U. kostenlos) - Anmeldung hier

Veranstaltungsort: Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin

Mi

10

Apr

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: 12 Tage (OmU)

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Di

16

Apr

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Sa

27

Apr

2019

17. bipolaris-Infotag "Die Bipolare Störung - Grundlagen & Begleiterkrankungen"

Ab 11:00 Uhr
Unter dem Motto "Die Bipolare Störung kommt selten allein - Grundlagen & Begleiterkrankungen" möchten wir Sie erneut in den zentral gelegenen Festsaal der Berliner Stadtmission nahe Hauptbahnhof einladen.
Ab 11:00 Uhr beginnt die Veranstaltung, mit einem Hauptvortrag zur Bipolaren Störung. Nach Beiträgen Bipolar-Erfahrener und einer kostenlosen Mittagspause starten mehrere Workshops zu unterschiedlichen Themen: Pharmakotherapie, Alkohol & Sucht, Psychotherapie, Früherkennung, Psychotherapie - und weitere sind in Planung.
Der Infotag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Veranstaltungsort: Festsaal & Jugendgästehaus der Berliner Stadtmission, Lehrter Str. 68, 10557 Berlin (Tiergarten)
--> Zur Veranstaltungsseite

Mai 2019

Mo

13

Mai

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (5 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Begleiten beim Reduzieren - Vorbereitung, Alternativen, Rückschläge, Erfolge

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Di

14

Mai

2019

1. Tagung zur Stationsäquivalenten Behandlung (StäB) Nord-Ost

09:30 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: Carl-von-Basedow-Klinikum; Klinikum Ernst von Bergmann; Immanuel Klinik Rüdersdorf; Vivantes Klinikum am Urban, im Friedrichshain & Neukölln

Auszug: Aufsuchende Behandlung in akuten psychischen Krisen wird von Psychiatrieerfahrenen und Angehörigen lange gefordert und von den medizinischen Leitlinien mit hohem Evidenzgrad empfohlen. Seit dem letzten Jahr erlauben es die neuen gesetzlichen Möglichkeiten zur stationsäquivalenten Behandlung (StäB), allen Krankenhäusern mit Pflichtversorgung, Akutbehandlung im Lebensumfeld der Betroffenen anzubieten.
Damit eröffnet StäB erstmals die Möglichkeit in der Regelversorgung psychisch Kranke, die aufgrund der Akuität oder Schwere der Erkrankung krankenhausbehandlungsbedürftig sind, aufsuchend zu Hause mit multiprofessionellen Teams zu behandeln. Dies war bisher nur Kliniken vorbehalten, die im Rahmen von Modellprojekten nach §64b SGB V über die erforderlichen Finanzierungsgrundlagen verfügten. Allerdings ist nach wie vor die Umsetzung von StäB sehr begrenzt. (weiter im Flyer)

Kosten: 40 € - Anmeldung bis 12. April (siehe Flyer)

(Tagungsgetränke, Imbiss sowie Mittagessen sind im Preis inbegriffen)

Veranstaltungsort: Versammlungssaal im Erdgeschoss, Vivantes Klinikum Am Urban, Dieffenbachstraße 1, 10967 Berlin

Einladung & Programm
190305 Einl KAU_1.StäB-Tagung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 331.1 KB
Workshop-Auswahl
190305 Rueckmeldung_KAU_1.StäB-Tagung.
Adobe Acrobat Dokument 43.6 KB

Mi

15

Mai

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Und morgen Mittag bin ich tot

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Sa

18

Mai

2019

Save the date: Aktionswoche Selbsthilfe - "Wir hilft"

18. – 26. Mai 2019

Veranstalter: Der Paritätische Gesamtverband

Auszug: Unter dem Motto “Wir hilft” findet im kommenden Jahr erstmalig eine bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe statt. Wir laden alle Organisationen, Selbsthilfegruppen und Selbsthilfe-Kontaktstellen ein, sich mit eigenen Veranstaltungen und Aktionen zu beteiligen!
Mehr Informationen auf: www.wir-hilft.de

Do

23

Mai

2019

1. Fachtag Psychiatrische Pflege in Berlin „Gemeinsam in die Zukunft“

09:00 bis 15:45 Uhr

Veranstalter: Deutsche Fachgesellschaft Psychiatrische Pflege (DFPP), Regionalgruppe Berlin

Auszug: Die Regionalgruppe der DFPP lädt Sie herzlich zum 1. Fachtag Psychiatrische Pflege in Berlin unter dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft“ ein. Es erwarten Sie Vorträge und Workshops aus den Themenfeldern: Partizipation in der psychiatrischen Pflege, Integrierte Versorgung, praktische Umsetzung von Recovery in der ambulanten psychiatrischen Pflege sowie Nähe und Distanz in der psychiatrischen Pflege. Am Ende jeden Vortrags gibt es die Gelegenheit, mit den Referentinnen und Referenten zu diskutieren. Für das leibliche Wohl während des Fachtags ist gesorgt. Für unsere Planung bitten wir um zeitnahe Anmeldung. Die Plätze sind begrenzt.

Kosten: 10-40 €, 20 € für Psychiatrie-Erfahrene & Angehörige - Anmeldung hier

Veranstaltungsort: Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk e.V., Festsaal,

Potsdamer Chaussee 69, 14129 Berlin (Nikolassee)

Zur Veranstaltungsseite

Juni 2019

Do

06

Jun

2019

ApK-Tagung: Im offenen Dialog

Dialog und Netzwerk als Werkzeuge zum gelungenen Umgang mit psychischen Krisen

6. und 7. Juni, jeweils 10:00 bis 16:30 Uhr

Veranstalter: Angehörige psychisch Kranker Landesverband Berlin e.V.

Auszug: Der Mensch ist keine Insel. Ohne Beteiligung an verschiedenen Beziehungsrealitäten, auf die ein Mensch Einfluss nimmt und die auf ihn Einfluss nehmen, ist Menschsein nicht denkbar. In psychischen Krisen wird diese gegenseitige Bezugnahme besonders relevant, denn wir können sie uns zunutze machen. So gilt auch für einen gelungenen Umgang mit psychischen Krisen: Der Kontakt im Netz-werk aus Betroffenen, Angehörigen und Helfenden (Ärzt*innen,  Therapeut*innen,  Sozialarbeiter*innen  etc.) ist von größter Bedeutung für Veränderung. Persönliche soziale Netzwerke stellen einen zentralen Teil unserer Lebenswelten dar. In Anbetracht dessen ist es wichtig, dass die Psychiatrie sich nicht nur auf das Individuum konzentriert, sondern den Dialog mit allen Beteiligten pflegt, mit ihnen interagiert, sowie sich selbst als Teil des Netzwerkes erkennt. Darum stellen wir den Dialog, die Veränderungen in der Kommunikation und deren Einfluss auf den Weg aus der Krise ins Zentrum dieser Tagung. Am ersten Tag werden die Realitäten der unterschiedlichen Lebens-welten und eine kritische Sicht auf das System dargestellt. Am zweiten Tag wird dargestellt, wie der Offene Dialog trialogisch eingesetzt werden kann.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich: anmeldung@apk-berlin.de

Veranstaltungsort: Max-Taut-Aula, Fischerstraße/Schlichtallee, 10317 Berlin-Lichtenberg

Zur Veranstaltungsseite

Flyer mit Programm
ImOffenenDialog_ApK LV Bln.eV._TagungFly
Adobe Acrobat Dokument 210.5 KB

Mo

10

Jun

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (6 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Langzeitbehandlung - Dauernutzen ohne Spätfolgen

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Juli 2019

August 2019

September 2019

Mo

09

Sep

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (7 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Zwangsbehandlungen mit Medikamenten

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

18

Sep

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Schmetterling und Taucherglocke

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Oktober 2019

Do

10

Okt

2019

Welttag der Seelischen Gesundheit

Für eine Gesellschaft, die offen und tolerant mit psychischen Erkrankungen umgeht. Jedes Jahr am 10. Oktober.

Quelle: hier.

Do

10

Okt

2019

DER LAUF & DER MARKT für Seelische Gesundheit und Berliner Aktionstag Selbsthilfe

+ Auftaktveranstaltung der Aktionswoche für Seelische Gesundheit

Gemeinsam mehr bewegen
10. Oktober 2019 – DER LAUF & DER MARKT
Sportlich aktiv sein, gute Musik hören, Kultur- und Kinderprogramm oder sich über seelische Gesundheit und psychische Erkrankungen informieren: All das bieten DER LAUF & DER MARKT für seelische Gesundheit von bipolaris.
Auch die Eröffnungsveranstaltung der bundesweiten Woche der seelischen Gesundheit wird an diesem Tag dort stattfinden.
11. Oktober 2019 – Aktionstag Selbsthilfe
Am 11. Oktober 2019 findet an gleicher Stelle der Berliner Aktionstag Selbsthilfe des Berliner Behindertenverband e. V. (BBV) statt

Auf dem Potsdamer Platz – im Herzen der Stadt
DER MARKT und der Aktionstag Selbsthilfe sowie die Eröffnung der
Woche der seelischen Gesundheit finden auf dem Potsdamer Platz statt. Dort startet auch DER LAUF, der anschließend als erster Berliner Lauf den Tilla-Durieux-Park erschließt.

In den Pavillons werden sich an beiden Tagen zusammen fast 100 Organisationen (von Selbsthilfegruppen bis zu Kliniken) präsentieren. Hinzu kommt ein interessantes Kultur- und Kinderprogramm.

Do

10

Okt

2019

DGBS Jahrestagung 2019 (Frankfurt am Main)

10. bis 12. Oktober 2019

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

Titel: "Arbeit in Balance - 20 Jahre DGBS"

Quelle: hier.

Mo

14

Okt

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (8 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Arbeit und Psychopharmaka - Trotz - Wegen - Mit?

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

23

Okt

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Gabrielle - (K)eine ganz normale Liebe

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

November 2019

Mo

11

Nov

2019

Wie funktioniert das deutsche Gesundheitswesen?

15:00 bis 17:00 Uhr

Referentin: Katrin Ulmer, Büroleiterin der Patientenbeauftragten für Berlin

Auszug: Selbsthilfeorganisationen sind gefragte Partner wenn es um die Weiterentwicklung der gesundheitlichen Versorgung geht. Sie sollen die Sicht der Betroffenen, der Nutzerinnen und Nutzer von gesundheitlichen Leistungen und derjenigen einbringen, die Hilfe benötigen Selbsthilfeorganisationen fordern diese Partizipation auch zunehmend ein. Sie werden vom Gesetzgeber in dieser Rolle auch zunehmend eingebunden.
Um aber aktiv mitarbeiten, mit beraten und entscheiden zu können, brauchen die Aktiven aus den Selbsthilfegruppen einen Einblick in die Art und Weise, wie die Entscheidungen zustande kommen, wer was regelt und wo ggf. die eigenen Anliegen eingebracht werden können:

  • Was bedeutet Selbstverwaltung im Gesundheitswesen?
  • Welche Rolle haben Berufs- und Standesverbände z.B. KVen oder Ärztekammern?
  • Wer entscheidet über die Arztsitze in einem Land
  • Wie funktioniert das Zusammenspiel von Krankenkassen und Leistungsanbietern

Mit Selbsthilfeorganisationen, Patientenvertreter/innen aus Verbänden und Mitarbeiter/innen aus gesundheitspolitischen Organisationen wollen wir Fragen aufgreifen, die Aktive in Selbsthilfe für ihre Arbeit benötigen.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: wassink@sekis-berlin.de o. (030) 890 285 37

Veranstaltungsort: SEKIS, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin-Charlottenburg

Mo

11

Nov

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (9 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Reduktion und Sozialprofis - Zwischen Skepsis und Support

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

13

Nov

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Das weisse Rauschen

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Mi

27

Nov

2019

DGPPN-Kongress: Psychiatrieforschung von morgen

Dezember 2019

Mo

09

Dez

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (10 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Neue Medikamente - Neue Hoffnungen? Cannabidiol & Co

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB