Bürgerdialog psychische Erkrankungen

Bereits im August 2018 konnten wir positive und neue Erfahrungen mit einem kleinen bipolaris-Infostand in einer Berliner Fußgängerzone sammeln (Wilmersdorfer Straße). Wir haben festgestellt, dass hier insbesondere ein Publikum angesprochen werden kann, welches sonst eher wenig mit psychischen Erkrankungen zu tun hat.

 

Daher haben wir 2019 erstmalig den Bürgerdialog psychische Erkrankungen veranstaltet und möchten diesen auch in kommenden Jahren fortführen.

 

Die Infostände sollen dabei jeweils von lokalen psychosozialen Organisationen besetzt werden, die dort ihre Arbeit der Allgemeinheit vorstellen können.

 

Zur den einzelnen Veranstaltungen:

Um Infektionen vorzubeugen und besonders zum Schutz vulnerabler Menschen hat der bipolaris-Vorstand beschlossen, alle eigenen Veranstaltungen in naher Zukunft abzusagen.

Dies betrifft momentan die ersten beiden Bürgerdialoge psychische Erkrankungen in Köpenick und in Kreuzberg. (Info vom 12.03.2020)

  • Bürgerdialoge psychische Erkrankungen 2020:
    • Köpenick
    • Kreuzberg (zusammen mit dem LAUF für seelische Gesundheit)
    • Zehlendorf
    • Frankfurt an der Oder

Im Jahr 2019 wurde das Projekt von der BARMER gefördert,
im Jahr 2020 wird das Projekt von der AOK Nordost - Die Gesundheitskasse gefördert,
jeweils im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach § 20 h Sozialgesetzbuch V,
bei denen wir uns herzlich bedanken!

Unsere Förderer, Struktur und Finanzen finden Sie hier.