Sammelseite: Änderungen, Hilfestellungen und Beratungen
im Zuge der Coronakrise

Telefonnummern & Beratungen

Viele Vereine und Projekte bieten, wie wir auch, ihre persönlichen Beratungen nun telefonisch an. Viele etablierte Telefonberatungen haben ihre Sprechzeiten außerdem erweitert. "Peer-Beratung" bedeutet, dass Menschen aus eigener Erfahrung beraten, d.h. sie sind selbst betroffen oder Angehörige.

Berliner Krisendienst

Beratung und Unterstützung bei psychosozialen Krisen bis hin zu akuten seelischen und psychiatrischen Notsituationen.

Sprechzeiten: täglich 16-24 Uhr für alle Bezirke, siehe Projektseite

Zur Projektseite


Peer-Beratung von bipolaris e.V.

Für: Bipolare, Profis, Angehörige (Berlin und Brandenburg)

Telefon: (030) 12 06 42 47
Sprechzeit: Anrufbeantworter immer an, Rückruf zur Terminvergabe erfolgt

(Seit September auch wieder Vor-Ort-Beratungen!)

E-Mail: Beratung@bipolaris-mail.de

Zur Projektseite


Peer-Beratung von DGBS e.V.
Für: Bipolare, Profis, Angehörige (bundesweit)

Telefon: 0800 / 55 33 33 55

(Seit August mit neuer kostenloser Nummer!)

Sprechzeiten: Mo-Fr, siehe Projektseite
E-Mail: mailberatung@dgbs.de
Zur Projektseite


Angehörigen-Beratung von  ApK Berlin e.V.

Für: Angehörige psychisch erkrankter Menschen (Berlin)

Telefon: (030) 86 39 57 01

Sprechzeit: Anrufbeantworter immer an, Rückruf zur Terminvergabe erfolgt

Zur Projektseite

  • Bietet auch Online-Selbsthilfegruppen an (und erste persönliche Gruppentreffen starten aktuell):
    siehe Selbsthilfegruppen

Peer-Beratung zum Thema Suizidalität und Selbsthilfe
Für: Betroffene von Suizidgedanken und deren Angehörige

Telefon: (0234) 7089 0510
Sprechzeiten: Fr. 21-24 Uhr, So. 15-18 Uhr

Zur Projektseite


SeeleFon des BApK

Für: Angehörige psychisch erkrankter Menschen (bundesweit)

Telefon: (0228) 71 00 24 24

Sprechzeiten: Mo-Sa, siehe Projektseite

E-Mail: seelefon@psychiatrie.de

Zur Projektseite


Online-Beratung JugendNotmail

Kostenlose und vertrauliche Online-Beratung durchgeführt von Psycholog*innen und Sozialpädagog*innen.
Für: Jugendliche von 10-19 Jahre

Für Berlin: www.jugendnotmail.berlin
Deutschlandweit: www.jugendnotmail.de

Hinweis: Auch mit wöchentlichen Themenchats in der Gruppe


Psychologische Beratung über die Corona-Hotline (seit 23.03.)

Kostenfreie deutschlandweite 24-Stunden-Hotline der Helios Kliniken GmbH

Telefon: (0800) 8 123 456

Zur Projektseite


Psychologische Beratung in Corona-Krisenzeiten (seit 24.03.)

Kostenfreie Hotline vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP e.V.)

Sprechzeiten: 8-20 Uhr

Telefon: (0800) 777 22 44

Zur Projektseite


iFightDepression Tool

Für: Menschen mit leichteren Depressionsformen, d.h. leichte bis mittelgradige, aber auch subklinische Depression
Aktuelle Änderung wg. Corona: Zur Zeit ist das Programm für 6 Wochen auch ohne Begleitung (durch einen Arzt oder Psychologischen Psychotherapeuten) zugänglich.

Zur Projektseite


Telefonnummern bei häuslicher Gewalt

Adressen und Angebote
2020_03_27_SIGNAL_Info_Corona_Häusliche_
Adobe Acrobat Dokument 606.5 KB

Das Klemmbrett (zum Ausdrucken geeignet)
Hilfe bei psychischen Problemen und in belastenden Lebenssituationen

 

Viele weitere Kontakte hat eine Berliner Psychotherapeutin in ihrem Blog zusammengetragen: hilfe.dasklemmbrett.de


Online-Selbsthilfe & Video-Konferenzen

Allgemein

Die NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen) hat nützliche Hinweise zur Digitalen Selbsthilfe und Datenschutz in einem Faltblatt (PDF) gesammelt. Dort gibt es ebenfalls eine Liste von Selbsthilfe-Internetforen.

Für den Austausch über Bipolare Störungen empfehlen wir das Selbsthilfeforum der DGBS (Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.), das sicherlich vielen bereits ein Begriff ist: www.bipolar-forum.de

 

 

Chats

Für Jugendliche bietet JugendNotmail wöchentlich moderierte Themenchats  für bis zu acht Ratsuchende an, ein Auszug:

  • Wie halte ich Kontakt zu meinen Freund*innen trotz Covid-19?
  • Wie ist mein Alltag mit Covid-19?
  • Mit wem kann ich meine Ängste besprechen, wem kann ich vertrauen?
  • Was kommt nach der Covid-Attacke?

Hier findet ihr die kommenden Themen und Infos zur Teilnahme.

 

Video-Konferenzen

Für alle Video-Lösungen & Konferenz-Tools gilt: Es kann keine Empfehlung hinsichtlich der Sicherheit und des Datenschutzes abgegeben werden, da uns dazu die nötige Zeit und auch das Personal fehlt. Viele Angebote nutzen zwar eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, der Datenverkehr wird jedoch oft über die USA oder weitere Länder geleitet. Die Nutzung erfolgt also auf eigene Gefahr. bipolaris war es zunächst wichtig, viele kostenlose Angebote zu erwähnen.

 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe hat einen Leitfaden zu Online-Konferenzen erstellt, beschrieben werden dort die Tools Blizz, Cisco WebEx Meetings, ClickMeeting, GoToMeeting, Microsoft Teams, Skype, Slack und Zoom.

Leitfaden Online-Konferenz-Tools (BAG Selbsthilfe) - Stand 27.03.
Leitfaden_Online-Konferenz-Tools.pdf
Adobe Acrobat Dokument 402.9 KB

bipolaris hat bereits gute Erfahrungen mit zwei kostenlosen Lösungen gesammelt und damit auch schon Gruppentreffen durchgeführt:

Cisco WebEx Meetings ist kostenlos, eingeladene Teilnehmer müssen sich nicht registrieren, es sind bis zu 50 Teilnehmer möglich, man kann auch über eine Festnetznummer dem Meeting beitreten. Es kann jedoch passieren, dass neue Registrierungen nicht möglich sind, da es ab und zu Verzögerungen beim Versand der benötigten Anmelde-Email gibt (war bisher an 3 Tagen der Fall, 19.03., 20.03., 30.03.).

 

Bei der Einrichtungen eines neuen Accounts, sollte man in den Einstellungen darauf achten, dass der Telefontarif auf "Germany Toll" gesetzt wird, d.h. alle Teilnehmer können über eine deutsche Festnetznummer dem Meeting beitreten.

 

Für die Gruppenmitglieder gibt es eine Anleitung, die auch verschickt werden kann:

WebEx Meetings für Gruppenmitglieder: Meeting beitreten - Stand 15.03.
2020 03 15 Anleitung Videokonferenz Webe
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

 

Zoho Remotely ist kostenlos nutzbar bis zum 1. Juli 2020, eingeladene Teilnehmer müssen sich nicht registrieren, es sind bis zu 100 Teilnehmer möglich, man kann auch über eine Festnetznummer dem Meeting beitreten.

 

Für die Einrichtung eines neuen Accounts und dem Einladen der Gruppenmitglieder gibt es hier eine Anleitung als PDF und als Video:

Zoho Remotely: Gruppenraum erstellen und Gruppe einladen - Stand 19.03.
2020 03 19 Anleitung Videokonferenz mit
Adobe Acrobat Dokument 549.3 KB

Virtuelle Selbsthilfegruppe mit Zoho Remotely - Gruppenraum erstellen und Gruppe einladen (Youtube)

Link: https://www.youtube.com/watch?v=_2a-R7bRh-Q

Der Paritätische stellt in seinem „Webzeugkoffer“ verschiedene Tools (Werkzeuge) für die Online-Zusammenarbeit vor. Durch Klick auf „Sich im Team besprechen“ gelangt man zum Beispiel auch zu den Telefon- und Videokonferenzen.

 

Nachbarschaftliche & ehrenamtliche Hilfe

In ganz Berlin entstehen viele nachbarschaftliche Corona-Hilfen. Einen Überblick für alle Bezirke ist hier zu finden:

https://www.berlin.de/buergeraktiv/informieren/coronavirus/nachbarschaftliche-hilfe/artikel.910828.php

 

Besonders ältere und kranke aber auch einsame Menschen sind im Corona-Alltag auf Unterstützung angewiesen. Hier ein Auszug von Tätigkeiten, die in den Portalen angeboten werden können:

  • Einkaufen
  • Apothekengänge
  • Dolmetschen
  • Fahrdienste
  • Telefonischer Besuchsdienst
  • Briefe schreiben
  • um ein Tier kümmern
  • telefonische Unterstützung beim Einrichten von elektronischen Kommunikations-Möglichkeiten
  • Schutzmasken nähen

Auch auf der Nachbarschaftsplattform nebenan.de kann man schnell und unkompliziert Hilfe anbieten oder um Hilfe bitten.

 

Veranstaltungen & Termine

Um Infektionen vorzubeugen und besonders zum Schutz vulnerabler Menschen hat der bipolaris-Vorstand beschlossen, alle eigenen Veranstaltungen in naher Zukunft abzusagen (Info vom 12. März).

Ausgefallene bipolaris-Veranstaltungen:

- 13. März: Bürgerdialog psychische Erkrankungen in Köpenick

- 30. März: Filmvorführung "Die Überglücklichen" im CityKinoWedding
  (Neuer Termin noch dieses Jahr geplant)

- 6. Juni: DER LAUF & DER MARKT für seelische Gesundheit und der Bürgerdialog psychische Erkrankungen in Kreuzberg
  (Neuer Termin im Herbst geplant)

 

Pausiertes Fortbildungsprogramm für Selbsthilfe von SEKIS:

Leider müssen auch wir (SEKIS) aufgrund der aktuellen Entwicklungen alle Selko-Fortbildungsveranstaltungen (berlinweit) bis einschließlich 21. April 2020 absagen. Wir melden uns mit Neuigkeiten, sobald wir absehen können, wann die Fortbildungen wieder stattfinden können und ob die nun entfallenen zu späteren Zeitpunkten nachgeholt werden können.

 

Für die Termine bitte auch immer unseren Kalender beachten und im Zweifel direkt beim Veranstalter nachfragen:

https://www.bipolaris.de/termine-neuigkeiten/aktuelle-termine/

 

Selbsthilfegruppen

Viele Selbsthilfegruppen konnten sich von März bis Mai nicht persönlich treffen. Insbesondere die Gruppen, deren Gruppenraum zu Kliniken gehört, können sich auch im Juni wohl noch nicht treffen.

 

Einige Gruppen treffen sich jedoch online (beliebt ist https://jitsi.org/). Ob die Gruppe ein Online-Treffen unterstützt könnt ihr bei der Gruppe erfragen:

 

https://www.bipolaris.de/selbsthilfegruppen/

 

Die Angehörigen psychisch Kranker LV Berlin e.V. haben erste Gruppen die sich online oder persönlich treffen (Stand 11.06.2020). Für weitere Informationen bitte die Seite besuchen:

 

www.apk-berlin.de/de/termine-infos/selbsthilfegruppen

  • Online:
    • Angehörige psychisch Erkrankter 1
    • Angehörige psychisch Erkrankter 2
    • Geschwister Angehörige psychisch Erkrankter
    • Angehörige von Menschen mit Borderline-Störung
  • Persönlich:
    • Eltern (2)
    • Geschwister
    • Recovery für Angehörige

Tipps zu Freizeit & Alltag (zu Hause)

Tipps des bipolaris Web-Admins:

 

Tipps aus dem bipolaris-Posteingang:

  • Berlinweite Angebote werden den Kulturgästen direkt über die Plattform berlin (a)live vermittelt. Berlin (a)live ist seit 22. März die zentrale Anlaufstelle für alle Berliner Live-Angebote im Netz und ein gemeinsames Projekt der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Berliner Agentur 3pc. KulturLeben Berlin ist Kooperationspartner. Kulturinteressierte finden auf Berlin (a)live ein aktuelles und gut strukturiertes Angebot an kulturellen Online-Events.
    Link: https://www.berlinalive.de/
    Auszug aus den Angeboten:
    • Performance
    • Konzert
    • Lesung
    • Theaterstück
    • Diskussion
    • Tanz
    • Film
    • DJ-Set
    • Kinderprogramm
Empfehlungen zur Stärkung der psychischen Gesundheit während der Coronavirus-Pandemie
10-wichtigste-Empfehlungen_Resilienter-U
Adobe Acrobat Dokument 161.5 KB
Psycho-Hygiene-Tipps für Home-Office und Quarantäne
Tipps_psychische_Hygiene.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.4 KB

Nachwort

Liebe Besucher*innen,

da wir es selbst nicht besser formulieren könnten, zitieren wir an dieser Stelle aus dem Rundschreiben der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. vom 16. März:

„Auch die Selbsthilfe ist durch die Corona-Krise massiv betroffen […] Damit ist das Wesentliche, das wir als Selbsthilfe anzubieten haben, die direkte Unterstützung von Mensch zu Mensch und in der Gruppe, die direkte menschliche Beratung ebenso wie gemeinsame Aktivitäten, auf einmal zur Gefahr für die Nutzenden geworden […] Vermutlich ist es an manchen Stellen nötig, bekannte Pfade zu verlassen und beispielsweise Kommunikation über Telefon- und Videokonferenzen, Mails statt in Präsenztreffen zu organisieren.“

Aus diesem Anlass möchten wir Sie auf dieser Seite über die Online-Selbsthilfe, wichtige Telefonnummern und verwandte Themen informieren.

Wir hoffen, dass Sie alle gesund bleiben – physisch und mental!
Das Team von bipolaris e.V.