Bipolar in Neukölln

Behandlung und Selbsthilfe bei bipolaren Störungen

Mittwoch, 7. August 201 3, 18.00 – 20.00 Uhr, Vivantes Klinikum Neukölln

 

Einem von Bipolaren Störungen betroffenen Menschen stellen sich viele Fragen zum Umgang mit der Krankheit. Viele Fragen haben auch die Angehörigen.

 

Deswegen veranstaltet bipolarisgemeinsam mit dem Vivantes Klinikum Neukölln eine Informationsveranstaltung zu Bipolaren Störungen. Dabei wird es vor allem um deren Ursachen, Symptome und Behandlung sowie um die Bedeutung von Selbsthilfegruppen gehen. Insbesondere sollen betroffene Menschen, deren Angehörige und professionelle Helfer aus Neukölln und aus den angrenzenden Bezirken angesprochen werden.

 

Frau Dr. Ingrid Munk, Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, wird sie in das Thema einführen. Eine Diskussion zum Umgang mit Krisen bei bipolaren Störungen - aus Sicht von Professionellen und Betroffenen - wird von Björn Marcinczyk, Dipl-Psychologe an der Akut-Tagesklinik, moderiert. Betroffene und Angehörige schildern ihre Erfahrungen im Umgang mit Bipolaren Störungen und in Selbsthilfegruppen. Für Fragen und Diskussion besteht viel Gelegenheit.

 

Wir laden Sie ganz herzlich ein, an dieser kostenlosen Informationsveranstaltung teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte geben Sie diese Einladung bzw. die anliegenden Flyer auch an Ihre Klienten und andere Interessierte, Betroffene, Angehörige und beruflich mit dem Thema Befasste weiter.

 

Termin: Mittwoch, 7. August 2013 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

Ort: Vivantes Klinikum Neukölln, Akut-Tagesklinik im Haus 14, Raum 51 / 52,

Rudower Straße 48, 12351 Berlin

 

Flyer bipolaris-Infoabend Neukölln
neukölln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.6 KB